Melasse Rum

 

 

Ca. 95% der weltweiten Rum-Produktion sind Melasse-Rums

Melasse ist genau genommen ein Beiprodukt der Herstellung von Zucker aus Zuckerrohr (eigentlich auch aus Zuckerrüben, aber das ist für den Rum nicht von Bedeutung). Sie nimmt die Form von Sirup bzw. Honig oder einer etwas zäheren Masse mit dunkelbraunem Farbton an. Ihr Zuckergehalt liegt bei 60 %, wobei daneben noch organische Säuren sowie u. a. Vitamine im Gemisch enthalten sind. Zwar ist der Zuckeranteil hoch, doch er reicht nicht mehr aus, um weiter zu kristallisieren. Die Melasse wird daher für einen anderen, rentablen Verwendungszweck eingesetzt. Fast alle Destillerien, die Rum herstellen, kaufen die Melasse, statt selbst Zuckerrohr anzubauen und zu verarbeiten. Wird auf eigenen Plantagen Zuckerrohr kultiviert, dann gewinnt man daraus meist nicht Melasse, sondern destilliert direkt den Zuckerrohrsaft, wie bei Rhum Agricole der Fall ist.